Wer macht so was? Streifzüge durchs junge Bremen

Folge 4: Der Schrebergarten-Trend

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In Großstädten zeigt sich: Kleingärten werden bei Menschen unter 35 Jahren immer beliebter. Was einen Schrebergarten so reizvoll macht, erzählt Lena Dorn-Wellmann in der vierten Folge von "Wer macht so was?"


Kommentare

Susanna
by Susanna on
Die wachsende Neigung zu einem kleinen Garten oder Schrebergarten zu haben, besonders in den grossen Städten, ist nach meiner Meinung, weil die Leute ddraussen sein wollen, im Kontakt in die Natur zu sein. Es ist ein Weg, mit der Routine zu brechen,wo die neuen Technologien unser Leben beherrschen.Eine Parzell haben wo Gemüse und Blumen Anbauen ,kann serh angenehm zu sein, man muss aber Zeit und Lust haben.Raus gehen und etwas mit den Hand machen, und weniger Digital ist auch interessant.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.